Lamm über Altar
Christuskirche
Burgkunstadt
Layoutgrafik
Aktuelles aus der Evang.-Luth. Kirchengemeinde
Druckansicht | 
   | Übersicht  
 

13 Gäste
0 Benutzer
--
 
 
 
  Geschichten aus der Bibel  
     
 




Dieses Angebot gibt es seit Ende Oktober jeden Freitag ab 13:45 Uhr in unserem Kindergarten. In Zusammenarbeit von unseren Erzieherinnen und Jugendreferent André Spindler werden den Kindern grundlegende biblische Inhalte und Geschichten vermittelt.

Nach einem ersten kennen lernen folgte beim nächsten Mal bereits die erste Geschichte. Sie handelte von der Familie von Amram und Jochebed, die als Hebräer in Ägypten leben und von diesen zu Sklavenarbeit gezwungen wurden. An den beiden folgenden Nachmittagen wurden die Kinder zusammen mit ihren Erzieherinnen kreativ: Da wurden Ziegel und Steine aus Ton geformt, zu Häuserwänden zusammengebaut und anschließend kam noch ein Dach aus Stroh darüber. Es wurden zusammen zwei Häuser aus Lehm gebaut – vielleicht genau so wie die Häuser, in denen damals vor mehr als 3000 Jahren die Menschen lebten.

Nun ging es wieder mit der biblischen Geschichte weiter. Die Israeliten klagen über ihre ungerechte Behandlung durch die Ägypter und bringen diese Klage im Gebet vor ihren Gott. Und damit beginnt eine der größten und spannendsten Geschichten in der Bibel, der Auszug der Israeliten unter Führung des Mose. Doch bis dorthin ist es noch ein weiter Weg. Denn kaum geboren, steht Mose schon in Gefahr, als Baby von den ägyptischen Soldaten umgebracht zu werden. Deshalb sorgt Gott durch Moses Schwester und die Tochter des ägyptischen Pharaos dafür, dass Mose am Leben bleiben kann und ihn sogar seine eigene Mutter groß ziehen darf. Gott hält den Mose in seiner Hand – schon damals als kleines Kind -, und dass er auch jeden von uns in seiner Hand hält, wurde auch den Kindern deutlich, als jedes einen kleinen Aufkleber mit seinem Namen auf eine große, aufgehaltene Hand Gottes Kleben konnte.

Nun war wieder eine Bastelaktion an der Reihe. Zum einen wurden Körbchen gebastelt. Und da in einem solchen Körbchen Mose überlebte, folgte beim nächsten Mal eine kleine Mose-Figur. Richtig dick und warm angezogen, damit es den kleinen Kerl auf dem Fluss auch nicht friert.

Dass Gottes auserwählte Menschen auch ihre schwachen Seiten haben, wurde bei der nächsten Geschichte deutlich. Inzwischen schon erwachsen geworden, hat Mose das Leben und Lernen am Hof des Pharaos satt. Als er miterlebt, wie ein ägyptischer Aufseher einen Hebräer zu Tode prügelt, erschlägt er diesen und muss in die Wüste fliehen. Wie es dort mit ihm und in Ägypten mit seinem Volk weitergeht, werden die Kinder an den nächsten Freitagen ab Januar hören. Und wenn es Sie interessiert, was die Israeliten noch alles mit ihrem Gott bis zu ihrer Rettung erleben, können Sie die Mose-Erzählung in Ihrer Bibel im 2. Buch des Mose nachlesen.


 

Keine aktuellen Nachrichten.



Seite Senden Seite Senden
Lesezeichen Setzen Lesezeichen Setzen
Evang.-Luth. Kirchengemeinde Burgkunstadt  KONTAKTE  | Impressum  | Rechtliches  - Letzte Aktualisierung: 23.06.2018