Lamm über Altar
Christuskirche
Burgkunstadt
Layoutgrafik
Aktuelles aus der Evang.-Luth. Kirchengemeinde
Druckansicht | 
   | Übersicht  
 

8 Gäste
0 Benutzer
--
 
 
 
  Vortrag: Werteerziehung  
     
 

14.04.2008:
WERTEERZIEHUNG - Vortrag von Prof. Dr. Reinhold Ortner



Eine Vielzahl an guten Ratschlägen im Hinblick auf die Erziehung von Kindern vermittelte der bekannte Pädagoge und Psychologe Prof. Dr. Reinhold Ortner am vergangenen Montagabend im Gemeindehaus. Eingeladen zu dem Vortrag hatte der Kindergarten. Doch dieser Einladung folgten nicht nur zahlreiche Eltern und Großeltern der derzeitigen Kindergartenkinder sondern auch viele Vertreter der Schulen.

Wenngleich Professor Ortner den Zuhörern kein Patenrezept zur richtigen und „wert(e)vollen“ Erziehung vermitteln wollte, so hatte er doch Tipps und Hilfestellungen im Gepäck, die auf seine jahrzehntelange pädagogische Erfahrung basierten und die somit hilfreich für Eltern, Erzieher und Lehrer gleichermaßen waren. Dabei stellte der in Memmelsdorf lebende Pädagoge auf sympathische Art und Weise die Bedeutung von zeitlos gültigen Werten als eine unersetzliche Lebensausrüstung für unsere Kinder in den Mittelpunkt seines Vortrags. Ortner betonte hierbei auch die überaus verantwortungsvolle Rolle der Erwachsenen im dauerhaften Vorleben des guten Beispiels. In ihrer Begrüßung stellte auch Ute Seelmann als Leiterin des Kindergartens die Bedeutung von Werten als Orientierungspunkte im Leben junger Menschen hin. Der heutigen Orientierungslosigkeit in weiten Teilen der Gesellschaft und somit auch in der Kindererziehung müsse man mit einem Zusammenleben im positiven Sinne begegnen. Denn wie Professor Ortner betonte, seien die in der heutigen Zeit weit verbreiteten Werte wie Erfolg, Karriere und Macht als reine Luftblasen zu verstehen. Erziehung müsse zuallererst von Werten bestimmt und getragen werden, welche das Kind in seinen Grundbedürfnissen ernst nehmen und somit den wahren Sinn seines Lebens erfahren lassen kann. „Ohne dieses Fundament zeitlos gültiger Werte wird es nur oberflächliches Glücklichsein geben und das wahre Lebensglück der Kinder auf der Strecke bleiben,“ so Professor Ortner. Zudem ginge es darum, Kindern diese Werte durch das eigene Tun zu vermitteln. Nach Meinung des Pädagogen sei es demnach auch nicht richtig, von einem Werteschwund zu sprechen. „Was sich verändert hat, ist die Bereitschaft heutiger Menschen, nach diesen Werten zu leben und für sich und ihre Kinder verbindlich zu machen. Geschwunden ist demnach die Akzeptanz dieser Werte.“ In der Frage nach der richtigen Werterziehung stellte Professor Ortner kein Patentrezept in Aussicht, da jedes Kind seine eigene Persönlichkeit in sich trage. Von größter Wichtigkeit sei es aber, den Schlüssel zum Herzen eines Kindes zu finden: „Und dieser heißt: Ich hab` dich lieb!“ erklärte der 78jährige. Doch Regeln und Grenzen spielen in diesem Zusammenhang eine große Rolle und müssen der Liebe keinesfalls im Wege stehen. Vielmehr sind sie feste Bestandteile echter Liebe. „Kinder brauchen nicht nur, sondern wollen auch Regeln und Verbote, nach denen sie sich richten können. Das ist für Kinder so hilfreich wie ein Geländer zum Festhalten!“ so Ortner. Anderes sei weder Erziehung zur Freiheit noch zur Liebe, sondern Hilflosigkeit und inkonsequente Bequemlichkeit. All diese Werte seien natürlich sinnlos, wenn sie vom Erwachsenen nicht selbst vorgelebt werden würden. Man ahne oft gar nicht, wie stark Kinder auf das sehen, was Erwachsene ihnen vorleben. Dabei gleichen sie sich eben vor allem in ihrem Denken und Fühlen dem an, was sie im Umgang mit Erwachsenen in ihrem Herzen spüren. „Das beste pädagogische Spiel ist das gute Beispiel!“ erklärte Professor Ortner eindringlich und betonte dabei auch die Bedeutung der Erziehung zu ethisch-religiösen Werten. Abschließend vermittelte Professor Ortner seinen theoretischen Ansätzen eine praxisnahe Tiefe, indem er konkrete Beispiele aus seiner langjährigen Erfahrung als Pädagoge an die Zuhörer weitergab, und die spätestens hier spürten, dass die Liebe zum Kind tatsächlich der Schlüssel zu einer wertvollen Erziehung und somit zu einem zufriedenen Leben ist.

-mts-


 
Meldungen
Sonntag, 16. Dezember 2018
Familiengottesdienst

mit Vikar Ch. Parchent um 09:30 in der Christuskirche.

[mehr]
Samstag, 15. Dezember 2018
Kinderkonzert im Advent

um 15:00 in der Christuskirche

[mehr]
Archiv...


Seite Senden Seite Senden
Lesezeichen Setzen Lesezeichen Setzen
Evang.-Luth. Kirchengemeinde Burgkunstadt  KONTAKTE  | Impressum  | Rechtliches  - Letzte Aktualisierung: 23.06.2018