Lamm über Altar
Christuskirche
Burgkunstadt
Layoutgrafik
Aktuelles aus der Evang.-Luth. Kirchengemeinde
Druckansicht | 
   | Übersicht  
 

8 Gäste
0 Benutzer
--
 
 
 
  Jubelkofirmation  
     
 

02.05.2010:
Jubelkonfirmation 2010



Silberne Konfirmanden


Goldene Konfirmanden


Eiserne & Diamentene & Gnaden Konfirmanden

„Dies ist der Tag, den der Herr gemacht.“ Mit diesem alttestamentlichen Jubelruf begrüßte Pfarrer Heinz Geyer die diesjährigen Jubelkonfirmanden, die vor 25 Jahren (Silberne Konfirmation), 50 Jahren (Goldene Konfirmation), 60 Jahren (Diamantene Konfirmation), 65 Jahren (Eiserne Konfirmation) und 70 Jahren (Gnaden-Konfirmation) zum ersten Mal zum Tisch des Herrn gingen. Dabei gab Pfarrer Geyer in seiner Predigt den Jubelkonfirmanden wie auch der gesamten Gemeinde die verschiedenen Ausdrucksmöglichkeiten der Freude am christlichen Glauben mit auf den Weg, indem er unter anderem auf Gottes Macht über das gesamte Leben hinwies. Unter dem Glockengeläut und den festlichen Klängen des Posaunenchores unter der Leitung von Thomas Meyer zogen die Jubelkonfirmanden feierlich in die Christuskirche ein. Dass sie dabei nicht nur vom Kirchenvorstand sondern auch von den diesjährigen Konfirmanden angeführt wurden, vermittelte auf eindrucksvolle Art und Weise das Zeichen der Verbundenheit im christlichen Glauben über alle Generationen hinweg. Auch dadurch wurde der Festgottesdienst am Sonntag „Kantate“ zu einem eindrücklichen Glaubensbekenntnis, da nach Aussage von Pfarrer Geyer die individuellen Lebensgeschichten der Versammelten in Gott und dessen schützenden Segen alle einen gemeinsamen Nenner hätten. Die Freude am christlichen Glauben stellte den Schwerpunkt der Predigt. Diese findet zum einen in dem musikalischen Lob des gemeinsamen Singens ihren Ausdruck. Zudem erinnerte Pfarrer Geyer an die feierliche Einsegnung, die wichtiger Bestandteil jeder Konfirmation ist. „An dieser damals erfahrenen Liebe Gottes hat sich nichts geändert – unser Herr bleibt an Ihrer Seite“, rief der Pfarrer den Jubelkonfirmanden und der versammelten Gemeinde zu. Zudem erläuterte er, dass Jesus dem Menschen die nötige Ruhe verleiht und darüber hinaus die Lasten eines jeden Menschen trägt. Im Hinblick auf diese Gewissheit ermutigte Pfarrer Geyer allen Anwesenden, sich selbst im Rückblick auf persönliche Rückschläge Gott immer wieder neu zu öffnen: „Gott ist immer nur ein Gebet von uns entfernt.“ Somit wurde auch die gemeinsame Feier des Abendmahls ein weiterer Höhepunkt des Gottesdienstes. Kurz zuvor waren die Jubelkonfirmanden beim Konfirmationsgedächtnis einzeln genannt worden und versammelten sich hierbei im Altarraum der Christuskirche. In den abschließenden Fürbitten gedachten die Jubelkonfirmanden auch den bereits Verstorbenen der verschiedenen Jahrgänge und denjenigen, die aus gesundheitlichen Gründen nicht dem Gottesdienst in der Christuskirche beiwohnen konnten. Eine gute Gelegenheit zum Austausch gemeinsamer Erinnerungen bot am Nachmittag die von der Kirchengemeinde organisierte Kaffeerunde im Gemeindehaus, der sich mit dem Frühjahrskonzert der Chöre in der Christuskirche am frühen Abend ein gelungener Schlusspunkt anschloss.


 

Keine aktuellen Nachrichten.



Seite Senden Seite Senden
Lesezeichen Setzen Lesezeichen Setzen
Evang.-Luth. Kirchengemeinde Burgkunstadt  KONTAKTE  | Impressum  | Rechtliches  - Letzte Aktualisierung: 23.06.2018