Lamm über Altar
Christuskirche
Burgkunstadt
Layoutgrafik
Aktuelles aus der Evang.-Luth. Kirchengemeinde
Druckansicht | 
   | Übersicht  
 

10 Gäste
0 Benutzer
--
 
 
 
  Kirchweihfest 2017  
     
  15.10.2017:
Festgottesdienst & Ausstellung



„Schenke mir ein weites Herz, guter Gott!“ Die Mädchen und Jungen des Evangelischen Kindergartens übermittelten zusammen mit ihren Erzieherinnen der Christuskirche einen musikalischen „Geburtstagsgruß“.

82 Jahre nach ihrer Einweihung erhielt die Christuskirche im Rahmen des Kirchweihfestes am vergangenen Sonntag eine Vielzahl an „Liebeserklärungen“ – und dies auf vielfältige Art und Weise. Während der Festgottesdienst am Morgen unter Mitgestaltung der Kindergartenkinder für fröhliche Momente sorgte, verlieh die Eröffnung einer beeindruckenden Ausstellung zum Thema „Flucht und Vertreibung“ dem Begriff „Heimat“ eine nachdenkliche Seite, während die abschließende Konzertandacht mit dem Kulmbacher Vokalensemble „Vocalisto“ geradezu meditative Momente bereithielt.

Die Botschaft des Tages blieb aber bei allen Höhepunkten des Kirchweihfestes dieselbe: Die Christuskirche ist Heimat und zugleich Begegnungsstätte der Gemeinde mit Gott, dessen Liebe nicht an den Mauern der Christuskirche endet.

Die hinter dieser Botschaft steckende Fröhlichkeit war besonders im Rahmen des familienfreundlichen Familiengottesdienstes zu spüren, der unter dem Psalmwort „Wie lieb sind mir deine Wohnungen, Herr Zebaoth“ stand. Sowohl die Kinder des Kindergartens und deren Erzieherinnen als auch der Flötenchor, der Posaunenchor und der Chor „QuerBet“ sorgten mit ihren musikalischen Beiträgen für einen ungemein festlichen Rahmen des gut besuchten Kirchweih-Gottesdienstes. In Pfarrer Geyers anschaulicher Ansprache kamen auch elf Gemeindemitglieder zu Wort, die den Kindern, aber auch der versammelten Gemeinde an persönlichen Beispielen vermittelten, was sie an der Christuskirche so lieb gewonnen haben. Mehr und mehr wurde der Gottesdienst so zu einem „Liebesbekenntnis“ der gesamten Gemeinde gegenüber „ihrer“ Christuskirche.

Im Anschluss an den Gottesdienst versammelten sich Gemeinde und Gäste im Gemeindehaus zum gemeinsamen Mittagessen. Hier nutzte auch der Förderverein der Jugendarbeit die Gelegenheit, selbst Gebasteltes zu verkaufen und auf das eigene Wirken aufmerksam zu machen. Ergänzt wurde das Nachmittagsprogramm mit einem „Kindermitmachkonzert“, das von Jugendreferentin Annette Boxdörfer und ihrem Mitarbeiterteam vorbereitet und im Jugendcafe umgesetzt wurde. Dabei machten die zahlreichen jungen Konzertbesucher dem Titel der Veranstaltung alle Ehre und sorgten für reichlich Bewegung während der fröhlichen Liedbeiträge und Anspiele.

 

 

Deutlicher nachdenklicher gestaltete sich das Nachmittagsprogramm in der Christuskirche, denn das Gotteshaus war zu seiner Kirchweih auch „Gastgeber“ einer äußerst eindrucksvollen Ausstellung. Diese wurde zwischen 2014 und 2016 von Schülern des Kronacher Frankenwald-Gymnasiums vorbereitet, konzipiert und umgesetzt. Dabei hatten es sich die etwa 50 Schülerinnen und Schüler der Gruppe der „MutMacher“ zum Ziel gesetzt, sich ein eigenes Bild von der sogenannten „Flüchtlingskrise“ zu machen, nachdem die Turnhallen ihres Schulzentrum für zwei Monate zur Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge umfunktioniert worden waren. „Wir sammelten unzählige Informationen, setzten uns kritisch mit den vorherrschenden Vorurteilen auseinander und wollten vor allem nach der persönlichen Begegnung mit den Flüchtenden die hinter den Schicksalen steckenden Menschen zu Wort kommen lassen“, so Nico Schlee, der als einer von sechs anwesenden „MutMachern“ am Sonntag die Ausstellung „Menschen – Flucht, Vertreibung, Heimat“ vorstellte. Pfarrer Heinz Geyer bedankte sich bei den engagierten Schülerinnen und Schülern und bei deren Schulleiter Harald Weichert für die Bereitstellung der Ausstellung, die neben den Inhalten auch durch ihre professionelle Aufmachung beeindrucke. Zudem zeigte er sich begeistert von dem langen Atem, den die „MutMacher“ beim Entstehungsprozess der Ausstellung bewiesen hätten. Dass die Schülerinnen und Schüler in diesem Zusammenhang auch das Thema „Heimat“ beleuchteten, spannte am Kirchweihsonntag auch den Bogen zur Christuskirche, die seit 82 Jahren Heim- und Begegnungsstätte aller Christen sei, so Pfarrer Geyer.





Ausstellung: "Flucht & Vertreibung" in der Christuskirche

 
Meldungen
Samstag, 23. Juni 2018
Kinderbibelsamstag

von 9:00-12:00 im Jugendcafé. Für Kinder von 6-11 Jahren. Anmeldung 09572/382976 (Annette Box...

[mehr]
Freitag, 22. Juni 2018
Echtzeit-Jugendabend

ab 18:00 im Jugendcafé

[mehr]
Archiv...


Seite Senden Seite Senden
Lesezeichen Setzen Lesezeichen Setzen
Evang.-Luth. Kirchengemeinde Burgkunstadt  KONTAKTE  | Impressum  | Rechtliches  - Letzte Aktualisierung: 28.10.2017