Lamm über Altar
Christuskirche
Burgkunstadt
Layoutgrafik
Aktuelles aus der Evang.-Luth. Kirchengemeinde
Druckansicht | 
   | Übersicht  
 

2 Gäste
0 Benutzer
--
 
 
 
  Sommerkonzert  
     
  12.07.2015:
Konzert der Chöre am Gemeindefest



Ein wunderbares Sommerkonzert gaben die Chöre der Christuskirche anlässlich ihres Gemeindefestes. Die Fülle von unterschiedlichsten Musikgruppen, welche es in dieser Kirchengemeinde gibt, bot ein Singen und Musizieren aus unterschiedlichsten Stilrichtungen. In einem sehr schönen Wohlklang hatte der Auftakt durch den Posaunenchor unter der Leitung von Thomas Mayer geboten. Beim der „Introduktion und Finale“ des zeitgenössischen Komponisten Traugott Fünfgeld legte eine glänzend interpretierte Tuba einen perfekten Klangteppich für den ganzen Chor welcher kraftvoll mit bluesiger Rhythmik einen perfekten Orchestersound zu Tage brachte. Das die neu gegründeten Gitarrengruppe und die kleine aber sehr effektive Gesangsgruppe mit ihren Beiträgen „King of Kings“ und „Jesus in Rock“ voll dem Nerv des Publikums traf zeigte sich das dieses begeistert mit klatschte. Vom Rock in die Klassik diesen Spagat schaffte Susi Schliefer mit ihrem Flötenchor problemlos. Bei Mozarts „Allegro“ wurde die Verspieltheit dieser Komposition sehr schön zum Tragen gebracht. Von schönen ruhigen Melodienbögen geprägt war das „Serbische Volkslied“ von Czerwinski. Freudige Musik brachte der zweite Auftritt des Posaunenchors mit den Titeln „Sunshine“ und „Happy“. Selbst tiefste Tonpassagen waren sehr locker und in sehr homogenem Zusammenspiel dargeboten. Es groovt dachte sich dazu der neutrale Betrachter. Gemäßigten Schrittes aus den Sitzbänken heraus startete der Chor QuerBet seien Auftritt. Ob Gospel oder Afrikanisches Liedgut, QuerBet hat alles drauf was einen modernen Chor ausmacht. Das Publikum swingte und schnippte begeistert mit. Ein Höhepunkt war dann die Nationalhymne Tansanias. Der Leiter des Chores Dr. Frieder Flierl erklärte den Grund und die Botschaft des Liedes. Der Dank der Menschen in Tansania dafür, dass Sie in ihrem Land friedlich leben können drückt sich im Text aus „Gott segne Tansania“ . Zwei Strophen dieser wunderschönen Hymne sang der Chor in der Sprache des Landes und eine in Deutsch. Darauf zeigte nochmals der Flötenchor bei „Ich bete an die Macht der Liebe“seine Qualität. Das eigentlichen Lied war in eine wundervolle Vorspiel- und Schlusspassage eingebettet. „Late vacation“ von James Rae hieß die Komposition welche Susi Schliefer mit ihrer talentierten Schülerin Laura Düthorn gekonnt vortrug. Als eine Meisterin der Musik und im Spiel mit der Querflöte zeigte sich Susi Schliefer. Da wegen eines Problems der Orgel nach zwei Versuchen ihres Beitrags leider Schluss war, zogen sie und Thomas Mayer in den Altarraum um und er begleitete sie am dortigen Klavier. Dies tat aber der Qualität der Sonate in G-Dur und dem Adagio Allergro Menuett und Bouree von Georg Friedrich Händel keinen Abbruch. So konnte das Publikum die Ausnahmemusikerin Susi Schliefer bei ihrem virtuosen Spiel beobachten. Ein echter Musikgenuß. Nachdem Lied „Ose shalom biromav“ von Christoph Georgii durch den Posaunenchor war das kurzweilige Sommerkonzert auch schon zu Ende. Pfarrer Heinz Geyer dankte allen Akteuren für ihren Einsatz. Beim gemeinsamen Paul-Gerhardt-Lied „Geh aus mein Herz und suche Freud" zeigten alle Musiker und Sänger nochmals ihr Können.

-Roland Dietz, Altenkunstadt-









 
Meldungen
Montag, 23. April 2018
Männerkreis

um 20:00 bei Wolfgang Schelder

[mehr]
Sonntag, 22. April 2018
Jubelkonfirmation

GoDi um 9:30 mit Posaunen- & Flötenchor. 14:00 Begegnungskaffee im Gemeindehaus.

[mehr]
Samstag, 21. April 2018
Kinderbibelsamstag

von 9:00-12:00 im Gemeindehaus. Für Kinder von 6-11 Jahren. Anmeldung 09572/382958 (Damaris K...

[mehr]
Archiv...


Seite Senden Seite Senden
Lesezeichen Setzen Lesezeichen Setzen
Evang.-Luth. Kirchengemeinde Burgkunstadt  KONTAKTE  | Impressum  | Rechtliches  - Letzte Aktualisierung: 13.07.2015