Lamm über Altar
Christuskirche
Burgkunstadt
Layoutgrafik
Aktuelles aus der Evang.-Luth. Kirchengemeinde
Druckansicht | 
   | Übersicht  
 

15 Gäste
0 Benutzer
--
 
 
 
  Konfis 2007  
     
 

01.04.2007:
Konfirmation 2007








Bilder von Julian Pfadenhauer

Endgültig aus den Kinderschuhen herausgewachsen und bereit, selbstständig das „Land des Glaubens“ zu betreten, zeigten sich am vergangenen Palmsonntag 16 Mädchen und zehn Jungen, als sie zusammen mit ihren Familien und der Kirchengemeinde Konfirmation in der Christuskirche feierten. Hierzu hatte sich auch Dekan Rainer Horn und damit der ehemalige Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde in dem Gotteshaus eingefunden. Da er zusammen mit dem Jugendreferenten Nam-Kyu Kim und der Jugenddiakonin Judith Hanke die 26 Jugendlichen in den letzten beiden Jahren maßgeblich auf ihrem Weg zur Konfirmation begleitet hatte, gestaltete er auch den Gottesdienst und hielt die Predigt. Hier forderte Horn die jungen Christen anschaulich auf, das eigene Leben dauerhaft in Gottes gute Hände zu legen. Hierzu zogen sich die Konfirmanden die Schuhe aus, um, wie Moses, vorbereitet das heilige Land des Glaubens zu betreten. Im Anschluss daran bekräftigen die Jugendlichen dies, indem sie feierlich und unter dem Glockenläuten der Christuskirche zunächst eingesegnet wurden und anschließend das erste Mal zum Tisch des Herrn gingen. Zudem bedankten sich die Konfirmanden und deren Eltern für die „glaubhafte Glaubensgemeinschaft“ der Evangelischen Kirchengemeinde, die durch ihr Engagement für Jugendliche nicht zuletzt dafür verantwortlich ist, dass bereits heute viele der 26 Konfirmanden selbstständig das Gemeindeleben bereichern und dies auch in Zukunft tun werden.

-mts-




04.03.2007:
Vorstellungsgottesdienst der Konfirmanden




„Liebe Eltern, in diesem Gottesdienst werden Sie Ihre Kinder neu entdecken und aufs Neue kennenlernen!“ Die Ankün-digung von Jugenddiakonin Judith Hanke beim Vorstellungsgottesdienst der Kon-firmanden am Sonntag überraschte zunächst den ein oder anderen Erwachsenen in der Christuskirche. Doch die Aussage sollte im Laufe des Gottes-dienstes ihre Bestätigung finden. Grundlage für diese neuen Erkenntnisse war das Thema des Gottesdienstes, der von den Konfirmanden nicht nur gemeinsam mit Jutta und Wolfgang Schelder, dem Jugendreferenten Nam-Kyu Kim und der Jugenddiakonin Judith Hanke vorbereitet sondern zu einem Großteil von diesen durch Gebete, Fürbitten und Lesungen auch gestaltet wurde. Das Thema des Gottesdienstes lautete „Auf der Suche nach der eigenen Identität“ und beinhaltete somit vor allem das Entdecken der individuellen Gaben und Talente der jungen Christen.

Mit diesem inhaltlichen Schwerpunkt hatten sich die 26 Konfirmanden im Rahmen ihrer „Konfi-Freizeit“ auseinandergesetzt. Hierbei schätzten sie ihre eigenen Fähigkeiten selbst ein und ordneten sich einem der vier Grundtypen menschlichen Verhaltens ein, so dass sie dadurch verstanden, ob sie nun ein „dominanter“, ein „initiativer“ oder doch eher ein „stetiger“ oder ein „gewissenhafter“ Typ sind. Nach Aussage des Jugendreferenten „Q“ hatten sich die Jugendlichen während der Freizeit so bewusst neu entdeckt. Die Aufgabe der Eltern im Gottesdienst war es nun, nach ihrem eigenen Einschätzungsvermögen ihre „Sprösslinge“ dem jeweiligen Typ zuzuordnen. Hierzu mussten die Eltern nach vorne kommen und der bekannten Fernsehshow „1, 2 oder 3?“ nach für jedermann erkennbar beweisen, dass sie die Selbsteinschätzung ihrer Kinder wirklich erkennen. Nach einigen Anlaufschwierigkeiten verstanden es die Eltern, in den beschriebenen Charaktereigenschaften ihre Kinder wiederzuentdecken. Dafür ernteten sie nicht nur den anerkennenden Applaus der Kirchengemeinde sondern auch eine kleine Belohnung durch die Konfirmanden.

In seiner anschließenden Predigt erläuterte Prädikant Gunter Jachmann, wie wichtig es gerade für junge Menschen sei, sich seiner eigenen Identität, der eigene Rolle in der Gruppe und der eigenen Talente und Gaben bewusst zu sein. Entscheidend sei es dabei nicht, wie viele Talente man besitze, sondern dass man diese auch im Sinne Gottes und somit für ihn einsetze, so Jachmann. „Setzt die euch von Gott gegebenen Gaben zum Wohle eures Nächsten ein und ihr werdet erkennen, dass jeder Mensch in Gottes Augen von Beginn an ein Star ist,“ rief der Prädikant den Konfirmanden zu.

Zum Abschluss des Gottesdienstes, der vom Flötenchor unter der Leitung von Susi Schliefer musikalisch gestaltet wurde, wurden nochmals die Konfirmanden aktiv, als sie zusammen mit ihrem Jugendreferenten der Gemeinde begeistert ihr Konfirmationslied "When the music fades..." präsentierten.

Im Anschluss nutzten die Eltern, Paten, Verwandten und Freunde der Konfirmanden die Gelegenheit, die gewonnenen Erkenntnisse aus dem Gottesdienst beim Kirchenkaffee im Jugendcafè zu vertiefen.

-mts-




12.02.2007:
Konfirmanden-Freizeit in Weißenstadt



Suchbild: Wo ist unsere Jugend-diakonin?


Wie bei Muttern


Da rauchen die Köpfe


Da nicht?


Lehrer haben's (nicht) leicht


Musikalisch sind wir


Las Vegas im Fichtelgebirge


Wer ist Dirk Nowitzki?


Kostenlose Farb- und Stilberatung


Who is who?


Wo bleiben die Eltern?


Abendmeditation

Zum Konfi-Workshop in Weißenstadt (Kreis Wunsiedel) nahmen, neben Judith, Q, Jutta und Wolfgang, 21 Konfirmanden unserer Gemeinde teil. Nach der Anreise am Freitagnachmittag gab es ein Kennenlernspiel, bei dem jeder seine Vorlieben aber auch Abneigungen preis gab. Schon am Samstagmorgen wurde intensiv in Kleingruppen zum Thema „Identität und Gaben“ gearbeitet. Dabei wurde so manches Talent ausgegraben. Als Resümee wurde festgestellt, dass wir alle Gottes geliebte Kinder sind – unabhängig von unserem Aussehen oder unseren Fähigkeiten. Neben den intensiven Aufgaben kam aber auch die Freizeit nicht zu kurz. Bei Poker, „Singstar“, Basketball und „Ultimate“ (eine Art Basketball mit Frisbee-Scheibe) konnten sich nicht nur die Jugendlichen so richtig austoben. Nach einer kurzen Nacht, mit anschließenden Gottesdienst am Sonntagmorgen, wurden die Kids nach dem Mittagessen von ihren Eltern müde, aber glücklich und zufrieden wieder abgeholt.

Zum Vorstellungsgottesdienst am Sonntag, den 4. März um 9:30 Uhr in der Christuskirche, der ebenfalls von den Konfirmanden vorbereitet wurde, sind sowohl die Eltern als auch die gesamte Gemeinde sehr herzlich eingeladen. Dort wird es noch mehr Bilder von der Freizeit zu sehen geben.

 


 
Meldungen
Sonntag, 27. August 2017
Gottesdienst

mit Pfr.i.R. R.Ranzenberger um 9:30 in der Christuskirche

[mehr]
Archiv...


Seite Senden Seite Senden
Lesezeichen Setzen Lesezeichen Setzen
Evang.-Luth. Kirchengemeinde Burgkunstadt  KONTAKTE  | Impressum  | Rechtliches  - Letzte Aktualisierung: 26.01.2008